HTML5 Die neuen Tags

In diesem  Tutorial möchte  ich  Ihnen die neuen HTML5  Befehle erläutern.

Abschnitte

<section>Beschreibt einen Abschnitt eines Dokuments.
<nav>Beschreibt einen Abschnitt der ausschließlich Navigationslinks enthält.
<article>Beschreibt eigenständigen Inhalt, der unabhängig von den übrigen Inhalten kann.
<aside>Steht für eine Randbemerkung. Der übrige Inhalt sollte auch verständlich sein, wenn dieses Element entfernt wird.
<header>Definiert den Kopfteil (“header”) einer Seite oder eines Abschnitts. Er enthält oft ein Logo, den Titel der Website und die Seitennavigation.
<footer>Definiert den Fußteil (“footer”) einer Seite oder eines Abschnitts. Er enthält oft Copyright-Hinweise, einen Link auf das Impressum oder Kontaktadressen.
<address>Definiert einen Abschnitt mit Kontaktinformationen.
<main>Definiert den Hauptinhalt der Seite. Es ist nur ein <main> Element pro Seite zulässig.

Gruppen Elemente

<figure>Kennzeichnet eine Abbildung, die einen Teil des Dokuments illustriert.
<figcaption>Bezeichnet die Beschriftung einer Abbildung.

Text Elemente

<data>Verbindet seinen Inhalt mit einem maschinenlesbaren Equivalent, angegeben im value-Attribut. (Dieses Element wird nur in der WHATWG-Version des HTML-Standards definiert, nicht aber in der W3C-Version von HTML5).
<time>Steht für einen Wert, der Datum und Uhrzeit angibt .
<mark>Steht für Text, der aus Referenzgründen hervorgehoben wird, d.h. der in anderem Kontext von Bedeutung ist.
<ruby>Bezeichnet einen Textteil mit Ruby-Annotationen. Dies sind kurze Aussprachetipps und andere Hinweise, die hauptsächlich für ostasiatische Tyopgrafie verwendet werden.
<rt>Bezeichnet den Text einer Ruby-Annotation.
<rp>Wird zusammen mit dem Element <ruby> verwendet, um Ruby-Text mit Klammern zu umgeben, die angezeigt werden, wenn das Benutzerprogramm (Browser) keine Ruby-Annotationen unterstützt.

Elemente zum einbetten von Objekten (Filme etc)

<embed> Steht für einen Einbindungspunkt für externe Ressourcen. Dies sind typischerweise keine HTML-Inhalte, sondern beispielsweise eine Applikation oder interaktiver Inhalt, der mit Hilfe eines Plugins (anstatt nativ durch das Benutzerprogramms) dargestellt wird.

<video>Steht für eine Videodatei und die dazugehörigen Audiodateien, sowie die für das Abspielen nötigen Kontrollelemente.
<audio>Markiert eine Tondatei oder einen Audiostream.
<source>Ermöglicht es Autoren, alternative Medienressourcen (z.B. verschiedene Audio- oder Videoformate) für Medienelemente wie <video> oder <audio> anzugeben.
<track>Hiermit können zusätzliche Medienspuren (z.B. Untertitel) für Elemente wie <video> oder <audio> angegeben werden.
<canvas>Steht für einen Bitmap-Bereich, der von Skripts verwendet werden kann, um beispielsweise Diagramme, Spielegraphiken oder andere visuellen Effekte dynamisch darzustellen.
<svg>Definiert eine eingebettete Vektorgrafik.
<math>Markiert eine mathematische Formel.

Formular Befehle

<keygen>Steht für ein Kontrollelement zur Erzeugung eines Paares aus öffentlichem und privaten Schlüssel und zum Versenden des öffentlichen Schlüssels.
<output>Markiert das Ergebnis einer Berechnung .
<progress>Ein Element zur Fortschrittsanzeige einer bestimmten Aufgabe.
<meter>Steht für eine Messskala (oder deren Teilwerte) innerhalb eines bekannten Bereichs.

Interaktive Elmente

<details>Markiert ein Kontrollelement, mit dem der Benutzer zusätzliche Informationen oder Kontrolle erhalten kann.
<summary>Kennzeichnet eine Zusammenfassung oder eine Legende für ein bestimmte <details>-Element.
<command>Kennzeichnet einen Befehl , der vom Benutzer aufgerufen werden kann.
<menu>Markiert eine Liste mit Befehlen .
Quelle Developer Mozzilla

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

andremueller-medien.de